Fazenda Bio-Dorf

Willkommen in einer freien Welt an Brasiliens Traumstränden

Das Projekt Fazenda Bio-Dorf ist ein deutsch-brasilianisches Siedlungsprojekt mit dem Ziel der Aufbau einer Dorfgemeinschaft mit 150 - 300 Bewohnern. Diese sind bislangüberwiegend deutsch- und portugiesisch-sprachig, denn das Dorfprojekt ist bilingual geplant. Andere Nationalitäten sind natürlich auch willkommen.

Das Bio-Dorf ist ein Projekt für Menschen, die nicht mehr bereit sind sich an ein kaputtes und korruptes System anzupassen. Inmitten paradiesischer und unberührter Natur haben wir eine fazenda mit einem Dorf darin geschaffen für Familien, die frei, selbstbestimmt und naturnah leben und ihre Kinder nach ihren eigenen Wertvorstellungen erziehen wollen. Hier ist ein sicherer und geschützter Ort ohne staatliche Kontroll- und Zwangsmassnahmen. Ringsherum in den Fischerdörfern ist noch eine heile Welt, in der gegenseitige Unterstützung, Menschlichkeit und Respekt zählen. 

 

Arbeitszeit gegen Lebensqualität eintauschen


Auch für Singles, Paare, Rentner und vor allem Selbstständige ist das Bio-Dorf eine Arche Noah, in der man sich seinen Platz sichern kann. Entweder, um hier zunächst  einige Monate im Jahr zu verbringen oder online zu arbeiten (sicheres, schnelles Internet) oder auch, um sein Vermögen vor der Enteignung aus der EU zu sichern. Gerade wer auswandert und online arbeitet kann hier zu einem minimalistischen Steuersatz ein gutes Leben führen anstatt mit über die Hälfte seiner Arbeitszeit eine staatliche Krake zu ernähren, die einem ein freies Leben unmöglich macht. Anders als in der bürokratischen EU wird hier Selbstständigkeit gefördert - im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Wer Arbeitszeit gegen Lebensqualität eintauschen will ist hier richtig!

Das ganzjähig warme Klima (25 - 30 Grad) mit stets frischer Brise und die weltweit berühmten Traumstrände und zahlreichen Wassersportmöglichkeiten vor Ort sprechen für sich. Nur 7 Flugstunden von Lissabon entfernt und nur 110 km oder 1,5 Stunden vom Flughafen ist dies von Europa aus eine der am schnellsten zu erreichenden Gegenden Brasiliens.

 

Wir bauen kein Dorf – wir bauen eine neue Gesellschaft!

Wir verstehen uns als Teil einer großen gesellschaftlichen Vision: dem Aufbau einer neuen und weitgehend dezentral-autonomen Gesellschaft in Form von kooperierenden Dorfgemeinschaften und freien Städten. Wir sind als Familie vor 2,5 Jahren aus einem korrupten und dekadenten System ausgestiegen, um eine neue Form des Lebens, der Sinnhaftigkeit und des menschlichen Miteinander zu kreieren. Wir bauen eines der "gallischen Dörfer" auf als einen sicheren Rückzugsort, um menschlich, naturverbunden und ehrlich in einer Dorfgemeinschaft zu leben. Dafür leben wir bestimmte Traditionen und Werte, die wir pflegen und schützen. Gleichzeitig sind wir mit zahlreichen Kontakten und Freundschaften hier mit den Menschen in das soziale Leben der Dörfer eingebunden und das Bio-Dorf ist bekannt und wird geschätzt. Das Bio-Dorf ist zu einem kulturellen und spirituellen Zentrum der Region geworden, an dem internationale Seminare und Events stattfinden und regelmäßig Schulklassen das Agrofloresta-System kennen lernen. Unter der geschützten Marke Bio-DorfTM vertreiben wir bereits gesunde und fair hergestellte Nahrung.

 

Die Fazenda (Bauernhof)

Die gesamte Fazenda liegt zwischen zwei Bade- und Wassersport-Seen, 4 km vom Strand entfernt und umfasst derzeit 175 Hektar. Ein Grossteil der Fläche wird bewirtschaftet mit Cocospalmen, Schafen, Rinder, Hühner, Bienen, Fruchtbäumen und diversen Bio-Anbauten. Wir produzieren eigene Bio-Nahrung für Verkauf, das eigene Bio-Restaurant und den Eigenbedarf. Da wir über reichlich Wasser verfügen, ein gut ausgebautes Bewässerungssystem haben und bereits mehrere Hektar besten "terra preta"- Boden haben können wir sehr schnell eine Selbstversorgung für viele Menschen aufbauen. Es besteht darüber hinaus noch reichlich Potenzial an Anbauflächen und Wasserflächen für Fischzucht etc.
 

Der eigentliche Dorfbereich (Condominio) besteht aus dem geschützten Grundstück mit 43 Hektar (plus Wasserfläche), angrenzend am Almeçegas See mit 750 m Ufer, teils mit Sandstrand. Die Stille und Weite der Fazenda mit ewigem Sommer und Meereswind stellt eine Oase zur Rückverbindung mit sich und der Natur dar. Die gesamte Ausrichtung inklusive der Öko-Häuser mit natürlichen und regionalen Materialien trägt zu einer gesunden Lebensweise in Einklang mit der Natur bei. Gleichzeitig ist es aber nicht weit zu Kleinstädten für Einkäufe und zu den an Wocheenden belebten Fischerdörfern.

Die herunter gewirtschaftete Fazenda wurde im Juli 2021 gekauft und ist mit viel Einsatz mittlerweile mit kompletter Infrastruktur ausgestattet und als Dorf ausgebaut. Es stehen bereits 8 verkaufte bzw. vermietete Öko-Wohnhäuser, Luxus-Campingplatz mit 6 Zelten, Sanitär- und Kochhaus, Restaurant, Seminarraum, Aussichtsplattform, öffentlichem Bio-Restaurant und Strandbad, Pools, Abenteuerspielplätzen, Wald, Radwegen etc. 

Wer hier einsteigen will kann ein Grundstück im Palmenhain zwischen 500 und 1600 qm erwerben, um sein eigenes Haus zu bauen oder ein bereits komplett ausgestattetes Holz- oder Steinhaus erwerben. Das Bio-Dorf ist dabei keine Kommune, sondern garantiert maximale Individualität und Freiheit aller Bewohner, eben interessante und gute Nachbarschaften in einem Dorf.

Seminarzentrum mitten in der Natur
Ein mystischer und geschützer Ort inmitten Cocoshainen und Seen, voll ausgestattet für besondere Retreats, Seminare oder spirituelle Festivals für bis zu 100 Menschen. Details zur Vermietung HIER

 

 

Unsere Intention

Das Projekt der Fazenda Bio-Dorf ist ein Non-Profit-Projekt. Wir möchten mit diesem Projekt einen Gesellschaft der Menschlichkeit aufbauen und einen natürlichen und sicheren Ort schaffen, in dem unsere Kinder aufwachsen können.
Die Gründer sind mit ihrem privaten Ersparnissen in Vorleistung getreten für Kauf und Ausbau der kompletten Infrastruktur sowie sämtlicher Kosten für Material, Maschinen, Personal und Dienstleistungen. Das Projekt ist bankenunabhängig und schuldenfrei und erhält auch ansonsten keinerlei Förderungen von Staat, Stiftungen o.ä. Dies ist auch nicht erwünscht, um komplett unabhängig und selbstbestimmt zu bleiben. Die Einnahmen für Grundstücke sollen die entstandenen und weiteren Kosten für das gesamte Projekt decken. Etwaige zukünftige Überschüsse werden zu 100% reinvestiert in Infrastruktur, Agrofloresta-Aufforstungen, weiteren Landkauf, kulturelle Angebote, Weiterbildung etc. innerhalb der Fazenda Bio-  Dorf sowie für soziale / ökologische Projekte in der Nachbarschaft. Die Gründer verfolgen mit diesem Projekt keine Gewinnerzielungsabsicht.

Broschüre zum Download

Cover Broschüre Deutsch

Steckbrief Fazenda

Steckbrief

Telegram

Telegram

Aktuelle Infos zum Projekt findest du auf unserem Telegram Kanal:

Instagram

Instagram

Folge uns auf Instagram